Digitale Mitgliederversammlung als Videokonferenz

Mitgliederversammlung 2021

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 04.11.2021 stellt der Vorsitzende Prof. Dr. Michael Glei den Rechenschaftsbericht 2020/2021 vor.
Digitale Mitgliederversammlung als Videokonferenz
Screenshot: Mandy Schalowski

Meldung vom: 08. Dezember 2021, 15:27 Uhr

Digitale Mitgliederversammlung als Videokonferenz Digitale Mitgliederversammlung als Videokonferenz Screenshot: Mandy Schalowski

Mitgliederentwicklung
Im Berichtzeitraum ist die Zahl der Mitglieder weitgehend konstant geblieben. Im Dezember 2020 gehörten dem APFEL e. V. 353 Mitglieder an, heute sind es 343. Im vergangenen Jahr konnten wir 6 neue Mitglieder begrüßen (2 Studierende, 3 Absolventen, 1 Firma). Neben Neuanmeldungen gab es auch Kündigungen. Im laufenden Jahr sind 16 Mitglieder ausgetreten.
Heute zählen 139 Absolventen, 196 Studierende, 1 Familie und 6 Firmen zu unseren Mitgliedern.
Gleichwohl es sich bei unserem Verein um einen Absolventenverein handelt, sind unsere studentischen Mitglieder von besonderer Wichtigkeit, weshalb dem Vorstand die Arbeit der Studentischen Untergruppe ganz besonders am Herzen liegt. Unsere Studentische Untergruppe unterstützt den Vorstand stets sehr engagiert.


Aktivitäten zur Förderung junger Wissenschaftler
Unser Verein hat sich in der Satzung das Ziel gestellt, junge Wissenschaftler/innen zu unterstützen und hervorragende Leistungen zu fördern. Folgende Aktivitäten sind diesbezüglich zu nennen.

  1. Der Verein unterstützt die Herausgabe des „Promotions‐Jahrbuches“ der Friedrich‐Schiller‐Universität Jena. Dies ist auch 2021 geschehen. Hier kann sich die Wirtschaft über die Absolventen informieren.
  2. Der Verein prämiert hervorragende Abschlussarbeiten seiner Mitglieder. Auch in diesem Jahr gab es Bewerbungen dafür. Nach Entscheidung der Jury erhält 2021 Frau Kathrin Neding den Preis für ihre hervorragende Bachelorarbeit.
  3. Bereits zum 9. Mal hat sich der Apfel e. V. an der Vergabe der Deutschlandstipendien an der FSU beteiligt. Nach Carina Linnemann (Bachelorstudentin Ernährungswissenschaften) im letzten Jahr fördert unser Verein jetzt für ein Jahr den Masterstudenten Christoph Horlebein.

Auch im nächsten Jahr werden wir die besten Abschlussarbeiten prämieren und gern auch wieder
Reisetätigkeiten unterstützen. Bitte informieren Sie sich auf der Homepage unseres Vereins.


Exkursionen
Eine wesentliche Aufgabe unseres Vereins ist die Organisation von Fachexkursionen. Im zurückliegenden Berichtszeitraum war vieles nicht möglich, aber es gab dennoch eine Exkursion. Auf Initiative der Studentischen Untergruppe unseres APFEL e. V. fand eine Kräuterwanderung am Lämmerberg in Winzerla (16.07.21) statt.

 

Aktuelles aus der Vereinsarbeit

  1. Newsletter: Dieser wird seit 07/2012 regelmäßig verschickt. Im Berichtszeitraum wurden 7 allgemeine Newsletter verteilt. Wir sehen dies als eine wichtige Möglichkeit, über interessante Neuigkeiten aus dem Institut und dem Vereinsleben zu berichten. Erstmalig haben wir unsere Mitglieder im Juni 2021 gezielt über die wissenschaftlichen Aktivitäten unseres Institutes informiert, indem wir die Abstracts zu den von Januar bis Mai 2021 veröffentlichten Publikationen verteilt haben.
  2. 2016 wurde unser Mentorenprogramm gestartet. In diesem Berichtszeitraum gab es leider keine Resonanz von Studierendenseite darauf. Bemühungen zur besseren Aufklärung über die Chancen müssen noch verstärkt werden.
  3. Der Apfel e. V. steht zu seiner Patenschaft für den Sternapfelbaum im Botanischen Garten. So fördern wir nicht nur das Institut, sondern auch die Fakultät.
  4. Im Juni wurde die Anschaffung von Schaukästen vor unserem Hörsaal in der Dornburger Straße 25 ermöglicht.
  5. Unterstützung der Fachschaft für die Studierendeneinführungstage: Für „Ersti“‐Tüten wurden Notizblöcke, Stifte und Äpfel gesponsert.
  6. Einladung zu den Absolventengesprächen: Frau Dr. Susanne Werner, Firma Roche und Herr Dr. Christian Degen, Firma Bayer berichteten von ihrer Entwicklung und Arbeit nach dem ernährungswissenschaftlichen Studium an der Friedrich‐Schiller‐Universität Jena.

Zur Arbeit des Vorstandes
Der Vorstand bemüht sich stets um eine kontinuierliche Arbeit. Dazu haben wir uns in diesem Jahr dreimal digital und einmal persönlich getroffen und alle aktuellen Fragen der Vereinsarbeit besprochen. Dabei konnten wir stets auch auf die Studentische Gruppe bauen.
Besonders wichtig ist uns, weitere Mitglieder zu werben, sie zu halten und deren aktive Mitarbeit zu
generieren. Alle Mitglieder sind aufgefordert, sich an dieser Werbung zu beteiligen und sich aktiv in die
Vereinsarbeit einzubringen.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang