Kursteilnehmerinnen im Labor

ForMEL

Kursteilnehmerinnen im Labor
Foto: APFEL e. V.

Neue Kompetenz durch die ForMEL – Fortbildung in Molekularer Ernährungsforschung und LifeSciences

ForMEL hat das Ziel, Absolventen der Ernährungswissenschaften und anderen LifeScience-Fächern relevante, neue Untersuchungsmethoden praktisch zu vermitteln. Im Rahmen dieser Fortbildungsveranstaltung sollen den Absolventen die aktuellen Ansätze der Ernährungsforschung am Institut für Ernährungswissenschaften Jena vorgestellt werden. Die angebotenen Fortbildungsveranstaltungen sind sowohl für "Einsteiger" als auch zur Vertiefung bereits vorhandener Grundkenntnisse geeignet.

Über weitere ForMEL-Aktivitäten wird über unseren Newsletter rechtzeitig informiert.

ForMEL 2004

Der Lehrstuhl Ernährungstoxikologie veranstaltete im Jahr 2004 die erste ForMEL. Am 19. November 2004 nahmen vier Wissenschaftlerinnen aus Deutschland und Österreich am Kurs "In vitro-Untersuchungen von Lebensmittel-Inhaltsstoffen an humanen Zielzellen mit dem Comet Assay" teil und erwarben so umfangreiche theoretische und vor allen auch praktische Kenntnisse. Dabei ging es den Organisatoren nicht nur um reine Wissensvermittlung, sondern auch um den Aufbau langfristiger Kontakte zu den Kursteilnehmern, die dieses Angebot gern angenommen haben.

Nachdem komplexe Lebensmittelproben (Brot) aufbereitet waren, konnten Zellen mit wässrigen Extrakten behandelt und so der Einfluss auf das Wirkpotential von H2O2, als genotoxische Modellsubstanz, gemessen werden. Geschädigte DNS zeigte nach Elektrophorese die typische Kometenform.

Fluoreszenzmikroskopische Aufnahme geschädigter DNS Fluoreszenzmikroskopische Aufnahme geschädigter DNS Foto: APFEL e.V.

Aber nicht nur die DNS humaner Kolonzellen wurde fotografiert, sondern es wurden auch die Aktivitäten der Kursteilnehmerinnen festgehalten. Die kleine Auswahl an Bildern soll einen Eindruck vermitteln.

Foto: APFEL e. V.
Foto: APFEL e. V.
Foto: APFEL e. V.
Foto: APFEL e. V.
Foto: APFEL e. V.
Foto: APFEL e. V.
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang